Reisebüroverband

VUSR warnt vor erneutem Flug-Chaos

Der Verband unabhängiger selbstständiger Reisebüros hat die Fluggesellschaften und Flughäfen vor erneutem Chaos in der Hochsaison gewarnt.

VUSR warnt vor erneutem Flug-Chaos
Foto: iStock
Der Verband unabhängiger selbstständiger Reisebüros (VUSR) hat die Fluggesellschaften und Flughäfen davor gewarnt, leichtfertig auf ein erneutes Chaos an den Flughäfen in den kommenden Ferienzeiten zuzusteuern. Keines der großen Probleme sei nachhaltig gelöst, während gleichzeitig die Nachfrage in den Reisebüros sehr hoch sei. „Damit drohen im schlimmsten Fall wieder Ausfälle von Flügen, die wir jetzt schön am Counter verkaufen, und auch Chaos an den Flughäfen ist bei großem Andrang wieder nicht auszuschließen“, so Verbandschefin Marija Linnhoff. Die Branche steuere wieder hausgemacht auf ein weiteres Reisejahr zu, dass am Ende enttäuschte Kunde zurückzulassen drohe. Erste Informationen kämen im Vertrieb bereits an, dass Flüge buchbar seien, die offenbar nie abheben werden. Das führe zu Verdruss bei Kunden und in den Reisebüros. Die Reisebüros fürchten einen Reputationsschaden für die ganze Branche, wenn die Erwartungen der Kunden das zweite Jahr in Folge enttäuscht würden.

Der VUSR fordert deshalb Transparenz und eine forcierte Vorbereitung auf das Reisejahr. „Alle Beteiligten sollten jetzt wissen, woran sie sind“, so Linnhoff. „Welche Vorbereitungen hat die 2022 eingesetzte Taskforce getroffen? Wie haben sich Airlines, Flughäfen und die Bundespolizei auf die kommenden Ferien vorbereitet und wie ist die Prognose der Airlines bezüglich Flugstreichungen im vor uns liegenden Reisejahr?“ Diese Fragen sollten zeitnah von den Verantwortlichen beantwortet werden.