Strategische Allianz

Iberostar wird eine Marke der IHG-Gruppe

Iberostar schließt ein langfristiges Handelsabkommen mit der Intercontinental Hotel Group (IHG).

Iberostar wird eine Marke der IHG-Gruppe
Foto: Iberostar
Iberostar schließt ein langfristiges Handelsabkommen mit der Intercontinental Hotel Group (IHG). Das System von IHG wird um bis zu 70 Hotels unter der Marke Iberostar Beachfront Resorts erweitert, die damit die 18. Marke von IHG wird. Davon unabhängig bleibt Iberostar durch die strategische Allianz zu hundert Prozent im Besitz der bisherigen Eigentümer und soll so seine Eigenständigkeit bewahren.

Das Iberostar-Portfolio erhält Zugang zur Unternehmensplattform von IHG, einschließlich seiner Vertriebskanäle und des Treueprogramms „IHG One Rewards“ mit mehr als hundert Millionen Mitgliedern. Im Dezember werden die ersten Unterkünfte in Mexiko, der Dominikanischen Republik, Jamaika, Brasilien und auf den Kanaren ins IHG-System aufgenommen. Weitere Anlagen in Spanien und anderen Urlaubszielen in Südeuropa und Nordafrika sollen im Laufe von 2023 und 2024 folgen. Die Vereinbarung hat eine Laufzeit von 30 Jahren und die Option auf eine Verlängerung um weitere 20 Jahre.

„Dank dieser strategischen Allianz kann Iberostar Beachfront Resorts von der branchenführenden Technologie, den fundierten Kenntnissen und der globalen Größe von IHG profitieren“, betont Miguel Fluxá, Chairman der Iberostar-Gruppe. „Durch die Beibehaltung von hundert Prozent der Anteile an Iberostar können wir uns weiterhin in der Hotelbranche durch eine langfristige Vision für unsere Mitarbeiter, Kunden, Reiseveranstalter, Vertriebspartner und lokalen Gemeinschaften, die uns in all den Jahren die Treue gehalten haben, unterscheiden."