Neubau

Cunard muss Queen Anne-Premiere verschieben

Cunard muss die Indienststellung der Queen Anne um rund drei Monate verschieben. Die geplanten Reisen in dieser Zeit werden abgesagt.

Cunard muss Queen Anne-Premiere verschieben
Foto: Cunard
Cunard muss die Indienststellung der Queen Anne verschieben. Die Premierensaison mit Reisen ab 4. Januar 2024 bis einschließlich 14. April 2024 wird abgesagt. Das neue Schiffs soll nun im Mai 2024 den Betrieb aufnehmen. Cunard begründet die Verschiebung mit „unvorhergesehenen Ereignissen“ wie der Energieknappheit und Beschränkungen bei den globalen Lieferketten. „Vor diesem Hintergrund – und damit aus Gründen, die nicht unserem Einfluss unterliegen – muss die Indienststellung der Queen Anne, unseres mit Spannung erwarteten neuen Schiffs, leider verschoben werden“, teilt die Reederei mit. Die neuen Reisen werden ab 6. Dezember für Cunard World Club Mitglieder und ab 7. Dezember auch für alle anderen Kunden buchbar sein.