Generationswechsel

Neue Eigentümer für Lernidee Erlebnisreisen

Hans Engberding, Gründer von Lernidee Erlebnisreisen, übergibt das Unternehmen nach 36 Jahren an ein internes Nachfolger-Trio.

Neue Eigentümer für Lernidee Erlebnisreisen
v.l. Nurlan Mukash, Hans Engberding, Felix Willeke, Christian Buschhaus - Foto: Lernidee/Axel Heumisch
Hans Engberding, Gründer von Lernidee Erlebnisreisen, übergibt das Unternehmen nach 36 Jahren an ein internes Nachfolger-Trio. Neue Eigentümer sind die beiden Geschäftsführer Nurlan Mukash und Felix Willeke sowie Christian Buschhaus, zuständig für den Reisebüro-Vertrieb und Vorsitzender der Lernidee-Stiftung. Die beiden Geschäftsführer kennen das Unternehmen seit rund zwei Jahrzenten und wollen Lernidee als unabhängigen Spezial-Veranstalter weiterführen. Engberding, der die operative Führung bereits in den vergangenen Jahren an sein Management übertragen hat, bleibt für die Entwicklung neuer Reise-Ideen weiter an Bord.

„Das ist überhaupt das Beste, dass ich das Unternehmen Mitarbeitern in die Hände geben kann, die geradezu mit Lernidee groß geworden sind“, kommentiert Engberding den Wechsel. Die neuen Eigentümer wollen die bereits eingeleitete Diversifizierung des Reise-Angebots weiter fortsetzen. Neben den Zug-Erlebnisreisen, den Boutique-Kreuzfahrten und der E-Bike-Veranstaltermarke Belvelo wollen die Berliner in europäischen Destinationen und mit erdgebundenen Anreisen Marktanteile hinzugewinnen. Der Grundstein dafür wurde im vergangenen Jahr mit den neu erworbenen Veranstaltern für Bahnreisen in der Schweiz und Reise-Arrangements in Skandinavien gelegt.