Norwegian Cruise

Beginn einer Ära mit der PRIMA

Die Norwegian PRIMA wurde in Venedig von der renommierten Fincantieri-Werft übernommen. Der Neubau punktet mit vielen außergewöhnlichen Ideen.

Beginn einer Ära mit der PRIMA
Fotos: NCL
Die Schiffsübergabe markiert gleichzeitig den Startschuss für die neue Generation der NCL Prima Klasse. Die insgesamt sechs Schiffe werden bis zum Jahr 2027 ausgeliefert.
Mit 294 Metern Länge, 142.500 Bruttoregistertonnen und einer Kapazität für 3.100 Gäste bei Doppelbelegung bietet die Norwegian Prima eine einzigartige Weitläufigkeit, ein durchdachtes Design sowie viele Branchenneuheiten. Nach eigenen Angaben soll die Norwegian Prima das geräumigste Kreuzfahrtschiff in der Premium-Kategorie sein und bietet sowohl den größten Außendeckbereich als auch die großzügigsten Kabinen und Suiten aller Neubauten.

Ein Beispiel für die Vielzahl an Erlebnismöglichkeiten ist die Indulge Food Hall, ein abwechslungsreicher Gastronomie-Bereich unter freiem Himmel mit elf verschiedenen Stationen und Gerichten aus aller Welt.
Der Prima Speedway ist sowohl die längste als auch die einzige dreistöckige Kartbahn auf See, während „The Drop“ als weltweit erste Freifall-Trockenrutsche über zehn Decks eine höhere Beschleunigungskraft erreicht als ein Formel-1-Wagen. Ein weiteres Highlight an Bord ist der Ocean Boulevard, der auf einer Fläche von mehr als 4000 Quadratmetern das Deck 8 umrundet und es den Gästen erlaubt, um das gesamte Schiff zu flanieren und den Meerblick zu genießen, während sie im Freien speisen oder ihren Lieblingsplatz in den verschiedenen Lounges entdecken können.

Einen traumhaften, geradezu „unendlich“ weiten Blick auf den Ozean bietet der Infinity Beach mit seinen beiden kantenlosen Pools: Sie sind so nah am Wasserspiegel positioniert, dass Gäste das beruhigende Blau des Meeres mit freiem, unverstelltem Blick genießen können.

Die achttägige Jungfernfahrt der Prima startet am 27. August von der isländischen Hauptstadt Reykjavik aus; die Reise endet in Amsterdam. Taufpatin des Schiffes ist Katy Perry: Der international gefeierte Popstar übernimmt die maritime Tradition der Segnung und offiziellen Namensgebung und wird im Rahmen der Taufzeremonie auch auftreten.

Im Anschluss an die Jungfernfahrt wird die Norwegian Prima von Amsterdam und Kopenhagen aus zu einer Reihe von achttägigen Kreuzfahrten aufbrechen. Diese Abfahrten geben Gästen die Möglichkeit, Nordeuropa und die Fjorde Norwegens zu entdecken.

Anschließend wird das Schiff ab dem 10. Oktober 2022 eine Vielzahl von Karibik-Kreuzfahrten absolvieren, bevor die Norwegian Prima dann ab Mai und bis September 2023 erneut durch Nordeuropa kreuzen wird.  


Bei der Übernahme vor Ort waren Frank Del Rio, President und Chief Executive Officer der Norwegian Cruise Line Holdings, Harry Sommer, President und CEO bei Norwegian Cruise Line, Luigi Matarazzo, General Manager der Abteilung für Handelsschiffe bei Fincantieri, sowie weitere Führungskräfte beider Unternehmen.
 
„Heute leiten wir mit der feierlichen Übernahme der Norwegian Prima eine aufregende neue Ära in der Kreuzfahrt ein“, sagte Harry Sommer. „Die Norwegian Prima ist das lang erwartete erste Schiff unserer außergewöhnlichen neuen Prima Klasse und stellt NCLs Guest-First-Philosophie eindrucksvoll unter Beweis.