Ab Frühjahr 2023

Costa-Schiffe wechseln in die Carnival-Flotte

Costa schickt die Costa Venezia und die Costa Firenze in die Flotte von Carnival Cruise Line. Beide Reedereien sind Töchter der Carnival Corporation

Costa-Schiffe wechseln in die Carnival-Flotte
Foto: Costa Crociere
Costa Crociere schickt die Costa Venezia und die Costa Firenze in die Flotte von Carnival Cruise Line. Beide Reedereien sind Töchter der Carnival Corporation. Unter dem neuen Konzept „Costa by Carnival“ sind die Schiffe dann für nordamerikanische Passagiere unterwegs. Den Anfang macht die Costa Venezia ab dem Frühjahr 2023, die Costa Firenze wird 2024 folgen. Bis zum Wechsel befahren beide Schiffe die für Costa geplanten Routen. "Angesichts der langsamen Wiederaufnahme des Betriebs in Asien und der starken Wiederaufnahme der Kreuzfahrten in den USA haben wir beschlossen, diese Gelegenheit zu ergreifen, um den vielen nordamerikanischen Gästen die Möglichkeit zu geben, die einzigartigen Eigenschaften unserer Schiffe zu schätzen und Synergien in diesem wichtigen Markt zu schaffen", sagt Mario Zanetti, Präsident von Costa Crociere. Costa Kreuzfahrten will in Kürze die Vertriebspartner und Gäste über die Änderungen informieren und welche Schiffe die Costa Venezia und Costa Firenze auf ihren geplanten und bestätigten Routen ersetzen werden. Einschließlich des neuen Türkei-Programms mit Kreuzfahrten ab Istanbul, das fortgeführt werden soll.