Travel-Tech

Französische Plattform übernimmt Traffics

Traffics bekommt einen neuen Eigentümer: Travelsoft, die Holdinggesellschaft der französischen Buchungsplattform Orchestra.

Französische Plattform übernimmt Traffics
Foto: iStock
Traffics bekommt einen neuen Eigentümer. Travelsoft, die Holdinggesellschaft der französischen Buchungsplattform Orchestra, übernimmt hundert Prozent des Berliner Travel Tech-Experten. Die Traffics-Gründer Salim Sahi und Jens Muskewitz übernehmen im Gegenzug eine Minderheitsbeteiligung an Travelsoft. Mehrheitsaktionär der Gruppe bleibt Christian Sabbagh, Gründer und Vorsitzender von Orchestra. Beide Unternehmen sollen unter den bestehenden Geschäftsführungen weiter autonom agieren, dabei aber sinnvolle Synergien nutzen. Auch für die Mitarbeiter und die Kunden soll sich nichts ändern.


v.l: Jens Muskewitz (Traffics), Morgan Lesne (Cambon Partners), Salim Sahi (Traffics), Christian Sabbagh (Orchestra), Jan Valentin (Ennea Capital Partners)

„Wir wollen unser Lebenswerk auf ein neues Level heben“, kommentiert Salim Sahi den Zusammenschluss. Traffics sei aus der Corona-Pandemie gut herausgekommen. Man habe auch vor der Pandemie schon viele Angebote erhalten, aber jetzt sei der richtige Zeitpunkt für diesen Schritt. „Wir freuen uns über den Zusammenschluss mit Orchestra, der es uns ermöglicht, unser Wachstum in allen unseren Märkten zu beschleunigen und neue Kunden zu gewinnen.“

Orchestra wurde im Jahr 2000 gegründet. Mit einem Reiseumsatz von fast zwei Milliarden Euro pro Jahr hat sich die Plattform zum Marktführer in Frankreich entwickelt. Sie bietet einen einheitlichen Echtzeit-Zugang zum Angebot von mehr als 260 Quellen wie Veranstalter, Unterkunftsanbieter, Kreuzfahrtunternehmen und Fluggesellschaften. Inklusive Traffics repräsentiert Travelsoft jetzt mehr als drei Milliarden Euro Reiseumsatz. Mit rund 120 Mitarbeitern wird ein jährlicher Umsatz von über 18 Millionen Euro erwirtschaftet.