FTI

Viel Neues auf der Fernstrecke

FTI hat das Fernreisen-Programm für den kommenden Winter um zahlreiche neue Angebote ergänzt. Neu ist zum Beispiel Balis Nachbarinsel Nusa Penida.

Viel Neues auf der Fernstrecke
Nusa Penida - Foto: iStock
Nachdem sich die meisten Länder wieder für den Tourismus geöffnet haben, hat FTI das Fernreisen-Programm für den kommenden Winter um zahlreiche neue Angebote ergänzt. Im östlichen und südlichen Afrika stehen neue Rundreisen und Unterkünfte zur Wahl. In Namibia, zum Beispiel, ist eine geführte 15-tägige Busrundreise neu im Sortiment, bei der die Gäste ab Windhoek neben den Highlights des Landes auch eher unbekanntere Regionen kennenlernen. Für Urlauber, die Südafrika mit dem Mietwagen bereisen wollen, hat FTI die Rundreisen „Whales, Wine & Wildlife“ und „West Coast & Wine“ aufgelegt. Bei letzterer entdecken die Gäste die weniger bekannte Westküste. Ein Comeback gibt es für den Senegal in Westafrika und Madagaskar. Für die wieder bereisbaren Destinationen offeriert der Veranstalter neue Häuser in direkter Strandlage.

Auf dem asiatischen Kontinent haben die Münchner das Portfolio an außergewöhnlichen Unterkünften insbesondere auf Bali und im restlichen Indonesien ausgeweitet. Zu den Neuzugängen gehören das Raffles Bali und das erst im Juni eröffnete Adult-Only-Haus Buahan, a Banyan Tree Escape. Als einziger Veranstalter hat FTI Balis Nachbarinsel Nusa Penida im Programm. Mit dem Maua Nusa Penida wurde dort im April das erste Luxushotel eröffnet.

Neue Erlebnispakete und Tagesausflüge

In den USA startet FTI mit dem Portfolio aus Vor-Corona-Tagen in die Wintersaison. Dabei wurde das Sortiment vor allem in den großen Städten aufgestockt. Hotelzugänge gibt es unter anderem in Miami, San Francisco, Chicago, Boston, New Orleans und Las Vegas. Zu den Top-Zielen zählt nach wie vor Florida. Dort können die Gäste bei der Rundreise „Florida Wild und wundervoll“ 15 Tage lang mit dem Mietwagen von Orlando bis Fort Lauderdale reisen.

Für die Wiederentdeckung Australiens hat der Veranstalter neue Erlebnispakete und Tagesausflüge geschnürt. Bei der „Metropolen & Outback“-Tour, zum Beispiel, stehen für maximal 14 Teilnehmer die Städte Melbourne, Sydney und Cairns ebenso auf dem Programm wie die Fahrt über die Great Ocean Road an der Südküste. Reisende mit kleinerem Budget, die im Wohnmobil unterwegs sind, können künftig die preisgünstige „Go Cheap“-Marke des Partners Cruisin zu wählen. Stationen gibt es in Brisbane, Cairns, Hobart, Melbourne und Sydney.