MSC Cruises

MSC-Sommerprogramm 2023 ist buchbar

Bei MSC Cruises sind jetzt die Kreuzfahrten im Sommer 2023 buchbar. In Deutschland werden vier Schiffe stationiert.

MSC-Sommerprogramm 2023 ist buchbar
Foto: MSC Cruises
Bei MSC Cruises sind jetzt die Kreuzfahrten im Sommer 2023 buchbar. Die MSC World Europa wird ihre erste Sommersaison im Mittelmeer verbringen. Die Sieben-Nächte-Routen führen nach Genua, Neapel und Messina in Italien, Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich. Die Einschiffung ist in mehreren Häfen möglich. Die MSC Seascape, die am 7. Dezember in New York getauft wird, bietet abwechselnd zwei Sieben-Nächte-Routen in der Karibik ab Miami an. Auf jeder Route wird die MSC-Insel Ocean Cay angelaufen sowie weitere Ziele auf den Bahamas, in Puerto Rico, der Dominikanischen Republik, Mexiko, den Cayman Inseln und Jamaika.

In Deutschland werden vier Schiffe stationiert. Die MSC Euribia wird Sieben-Nächte-Kreuzfahrten von Kiel zu den norwegischen Fjorden durchführen. Die MSC Fantasia bietet ab Kiel zwei alternative Reiserouten zwischen sieben und elf Nächten zu den norwegischen Fjorden oder den baltischen Hauptstädten. Die MSC Poesia steuert ab Warnemünde und Kopenhagen auf Reiserouten zwischen sieben und 21 Nächten die Hauptstädte des Baltikums und vier norwegische Fjorde an. Eine 21-Nächte-Kreuzfahrt führt zu mehreren Zielen in Island und Grönland.

Die MSC Preziosa sticht ab/bis Hamburg auf Routen zwischen neun und 15 Nächten zum Nordkap und nach Spitzbergen in See. Außerdem werden Reisen nach Island sowie zu den Orkney- und Shetland-Inseln angeboten. Auf Irland-Kreuzfahrten werden Cork, Dublin, Belfast, Glasgow und Edinburgh angelaufen. Ab September 2023 wird die MSC Preziosa Sieben-Nächte-Kreuzfahrten zu fünf Städten in Europa anbieten. Das Schiff wird sonntags Hamburg, Zeebrugge für Brügge und Brüssel, Rotterdam/Amsterdam, Le Havre für Paris und freitags Southampton für London anlaufen.