Nachhaltigkeit

Bentour wird Mitglied von Futouris

Mit Bentour begrüßt die Nachhaltigkeitsinitiative Futouris ein neues Mitglied. Der Veranstalter will sich stärker für den Klimaschutz einsetzen.

Bentour wird Mitglied von Futouris
Foto: iStock
Mit Bentour begrüßt die Nachhaltigkeitsinitiative Futouris ein neues Mitglied. Der Veranstalter will zusammen mit Futouris Lösungsansätze für den im Klimaschutz entwickeln und im Unternehmen umsetzen. „Die Corona-Krise hat nun mehr denn je gezeigt, dass ein Umdenken auf nachhaltige und verantwortungsvolle Reisekonzepte dringend notwendig ist“, erklärt Songül Göktas-Rosati, Geschäftsführerin der Bentour Reisen GmbH.

Bentour unterstützt mit dem Projekt „Bentour Wald“ bereits seit 2012 die Wiederraufforstung in der im letzten Jahr von Waldbränden schwer betroffenen Region um Antalya und will dieses Engagement fortsetzen. Darüber hinaus wird sich der Veranstalter aktiv am 2022 startenden Branchenprojekt im Themenfeld Klimaschutz beteiligen.

Die Futouris Mitglieder haben sich darauf verständigt, im Rahmen des Projekts einen einheitlichen Standard für die Klimabilanzierung von Reisen zu entwickeln, um für alle Reiseangebote sowie die Unternehmensstandorte den Klima-Fußabdruck berechnen zu können. Ziel ist es, den Klimafußabdruck von Reisen und Reisebausteinen zu senken. Bentour will die Lösungsansätze in der Praxis des eigenen Unternehmens testen. Großes Interesse besteht zum Beispiel daran, den Kunden Angaben zu Emissionen unterschiedlicher Flugverbindungen zu vermitteln, damit diese Information in die Buchungsentscheidung einfließen kann.

Mit dem Beitritt von Bentour wächst die Futouris-Initiative auf 28 Mitglieder.