Ab November

Lernidee Erlebnissreisen führt die 2G-Regel ein

Lernidee Erlebnisreisen erwartet, dass das 2G-Konzept zum Standard wird, und ab November nur noch Geimpfte und Genesene mit in den Urlaub.

Lernidee Erlebnissreisen führt die 2G-Regel ein
Foto: iStock
Zum 1. November nimmt Lernidee Erlebnisreisen nur noch Geimpfte und Genesene mit auf die Reise. Eine Reihe von Reisen in Europa und Russland in den letzten Wochen habe gezeigt, dass die Vorgaben für die Einreisebedingungen und die Bewegungsfreiheit im Zielgebiet in zahlreichen Ländern für getestete, nicht-geimpfte Gäste deutlich verschärft worden seien, erläutert Geschäftsführer Nurlan Mukash. „Wir rechnen damit, dass dies für weitere Länder und Regionen beziehungsweise Anbieter einzelner touristischer Leistungen kurz- bis mittelfristig ein neuer Standard sein wird."

Vom 2G-Konzept erwartet Lernidee auch einen größeren Schutz für die Gesundheit der Gäste, der Reiseleiter und Partner vor Ort sowie allgemein für die Menschen in den bereisten Ländern, in denen sich die Impfquoten derzeit oft noch auf einem sehr niedrigen Niveau bewegen. Corona-Tests vor und während der Reise sowie regelmäßige Temperaturmessungen und ein striktes Hygienekonzept sollen die Sicherheitsmaßnahmen ergänzen. Über das konkrete Vorgehen für Neubuchungen sowie für bereits gebuchte beziehungsweise umgebuchte Gäste sollen die Reisebüros zeitnah informiert werden.