DRV

Insolvenzantragspflicht muss ausgesetzt bleiben

Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht läuft Ende des Monats ab. Der DRV fordert von der Regierung eine Verlängerung.

Insolvenzantragspflicht muss ausgesetzt bleiben
Foto: iStock
Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht läuft Ende des Monats ab. Für die Reisebranche gibt es noch keine echte Öffnungsperspektive. Bis das Geschäft wieder anrollen kann, wird also noch dauern. Vor diesem Hintergrund fürchtet der DRV offenbar eine Pleite-Welle und fordert von der Regierung, die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht zu verlängern. „Die Zeit läuft ab und die Politik muss dringend handeln“, sagt DRV-Präsident Norbert Fiebig. Erschwert wird die Lage dadurch, dass viele Unternehmen noch auf die Auszahlung der Hilfsleistungen warten. Fiebig: “Wenn die Politik jetzt nicht endlich eine Entscheidung fällt und die Insolvenzantragspflicht nicht weiter ausgesetzt bleibt, wären bisherige Hilfen vielfach umsonst gewesen.“