"Emirates Geteway"

Emirates führt Zuschlag für GDS-Buchungen ein

Am 1. Juli schaltet Emirates Inhalte und Serviceleistungen auf der NDC-Plattform „Emirates Gateway“ frei.

Emirates führt Zuschlag für GDS-Buchungen ein
Foto: iStock
Am 1. Juli schaltet Emirates Inhalte und Serviceleistungen auf der NDC-Plattform „Emirates Gateway“ frei. Am selben Tag tritt ein Aufschlag auf alle Buchungen in Kraft, die per GDS getätigt werden. Je nach Streckenlänge liegt der Zuschlag zwischen 14 und 25 US-Dollar pro Ticket. Die neue Plattform bietet unter anderem Zugriff auf differenzierte Ticketpreise, wie spezielle Sondertarife und Vorverkäufe, sowie auf differenzierte Preise für ausgewählte Zusatzleistungen. Außerdem soll sie einen schnelleren Zugang zu neuen Zusatzprodukten und den Verkauf von Übergepäck ermöglichen. Die Inhalte von Emirates Gateway können über das web-basierte „Emirates Booking Portal“, „Emirates Gateway Direct“ oder „Emirates Gateway Sync“ abgerufen werden. Reisebüros, die sich nicht für die Plattform angemeldet haben, können weiter per GDS buchen, allerdings zu den erhöhten Ticketpreisen.