Reisen abgesagt

Costa verschiebt Neustart auf Mitte März

Costa will den Betrieb am 13. März wieder aufnehmen. Alle Reisen, die ursprünglich zwischen 1. Februar und 12. März geplant waren, fallen aus.

Costa verschiebt Neustart auf Mitte März
Foto: Costa Crociere
Costa Crociere will den Kreuzfahrtbetrieb am 13. März wieder aufnehmen. Alle Reisen, die ursprünglich zwischen 1. Februar und 12. März mit den Schiffen Costa Deliziosa, Costa Firenze und Costa Luminosa geplant waren, fallen aus. Unter den derzeitigen restriktiven Regelungen in Italien könnten die Gäste keine angemessenen Urlaubserlebnisse während der Landausflüge genießen und die Häfen und ihre Umgebung nicht ausreichend erkunden, so die Reederei. Mitte März soll zunächst die Costa Smeralda wieder in See stechen. Bei den siebentägigen Kreuzfahrten stehen Anläufe in Savona, La Spezia, Civitavecchia, Neapel, Messina und Cagliari auf dem Programm. Die neuen Kreuzfahrten der anderen drei Schiffe sollen in Kürze bekannt gegeben werden.