Neustart verschoben

Costa Crociere sagt Kreuzfahrten im Januar ab

Eigentlich wollte Costa Crociere ab morgen einwöchige Kreuzfahrten mit der Costa Smeralda rund um Italien durchführen.

Costa Crociere sagt Kreuzfahrten im Januar ab
Foto: Costa Crociere
Eigentlich wollte Costa Crociere ab morgen einwöchige Reisen mit der Costa Smeralda rund um Italien durchführen. Wegen der unsicheren Corona-Situation muss die Reederei jedoch alle bis Ende Januar geplanten Kreuzfahrten absagen. Ab 31. Januar soll dann die Costa Deliziosa auf den Smeralda-Routen auf Kreuzfahrt gehen. Neben siebentägigen Reisen sind drei- beziehungsweise viertägige Minikreuzfahrten geplant. Costa erklärt den Schiffswechsel mit der größeren Flexibilität der Deliziosa. Dadurch könnten eventuelle Routenänderungen aufgrund lokaler Covid-19-Beschränkungen auch kurzfristig umgesetzt werden.