Cunard stellt den Kreuzfahrtbetrieb ein

Nach der Empfehlung des Kreuzfahrt-Verbands CLIA, Abfahrten von US-amerikanischen Häfen freiwillig

Cunard stellt den Kreuzfahrtbetrieb ein
Foto: Cunard Line
Nach der Empfehlung des Kreuzfahrt-Verbands CLIA, Abfahrten von US-amerikanischen Häfen freiwillig für 30 Tage auszusetzen, hat sich Cunard dazu entschieden, den Kreuzfahrt-Betrieb aller drei Schiffe bis zum 11. April einzustellen. Alle betroffenen Gäste werden derzeit von Cunard bezüglich ihrer stornierten Reisen kontaktiert. Die Schiffe Queen Mary 2 und Queen Victoria werden nach Southampton zurückkehren, die Queen Elizabeth beendete ihre letzte Reise in Australien.