"Satourn"

Sachsen sieht touristische Datenbank als Erfolg

Ein Jahr nach dem Start der touristischen Datenbank „Satourn" zieht die TMGS eine positive Bilanz.

Sachsen sieht touristische Datenbank als Erfolg
Foto: iStock
Ein Jahr nach dem Start der landesweiten Datenbank für touristische Daten namens „Satourn" (Sachsen Tourismus Netzwerk) zieht die die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS) eine positive Bilanz. Satourn wird derzeit sowohl von der TMGS als auch von ihren Partnern in den Städten und Regionen zur Datenpflege genutzt. Sieben Partner-Websites gliedern sich derzeit an das System an. Dazu zählen Internetauftritte von Dresden Marketing, Leipzig Tourismus- und Marketing und des Tourismusverbands Sächsische Schweiz. Die Veröffentlichung einer achten Internetseite steht bevor.

Außerdem ist Sachsen mit der Digital-Architektur Teil des bundesweiten Innovations- und Netzwerkprojekts „Knowledge Graph" der DZT. Der offizieller Start des Projekts ist derzeit in Vorbereitung. Sachsen ist dabei eines der Bundesländer, die von Beginn an offen lizenzierte Daten an den Knowledge Graph liefern. Aufgrund der eigenen landesweiten Datenbank mit touristischen Daten in offener Lizenzierung kann die TMGS dabei steuern, welche Daten in welcher Qualität in den Knowledge Graphen einfließen und letztendlich Reisenden und Online-Plattformen national wie international zur Verfügung gestellt werden. Weitere Infos zu Satourn gibt es hier.