Corps Touristique

Award würdigt Initiativen zur Völkerverständigung

Zum ersten Mal hat das Corps Touristique im Rahmen der CMT 2023 den Award zur Völkerverständigung „Über Grenzen gehen" verliehen.

Award würdigt Initiativen zur Völkerverständigung
Foto: iStock
Zum ersten Mal hat das Corps Touristique (CT), die Vertretung der ausländischen Fremdenverkehrsämtern in Deutschland, im Rahmen der CMT 2023 den Award zur Völkerverständigung „Über Grenzen gehen" verliehen. Mit dem Preis sollen in Zukunft jedes Jahr kreative Projekte und Initiativen der CT-Mitgliedsländer und Regionen ausgezeichnet werden, die sich der Völkerverständigung widmen. Die Gewinner werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Zu den Preisträgern in diesem Jahr gehört Tourism Ireland für die einheitliche Vermarktung der Republik Irland und Nordirlands durch eine gemeinsame Marketingorganisation. Für die Förderung des interkulturellen Austauschs zwischen Einwohnern und Besuchern der thailändischen Insel Ko Mak wurde die Initiative „Laughing Island Conqueror vs. Low-carbon Footprint Traveller“ ausgezeichnet. Dritter Preisträger ist die Initiative Voice4Africa für die Förderung eines verantwortungsvollen Tourismus als Motor für nachhaltige Entwicklung und als Mittel zur Völkerverständigung in Afrika.