Jahresbilanz

Israel peilt neuen Besucherrekord an

Die Besucherzahlen aus 2022 beflügeln in Israel die Hoffnungen auf einen neuen Rekord.

Israel peilt neuen Besucherrekord an
Foto: iStock
Die Besucherzahlen aus 2022 beflügeln in Israel die Hoffnungen auf einen neuen Rekord. Im vergangenen Jahr reisten insgesamt rund 2,7 Millionen Gäste ins Heilige Land und übertrafen damit die im Juni gestellte Prognose von zwei Millionen deutlich. Der Incoming-Tourismus verzeichnet damit wieder 60 Prozent des Vor-Pandemie-Volumens. Der Dezember lag nur noch 25 Prozent unter dem Vergleichsmonat 2019. Deutschland liegt mit 149.000 Besuchern weiterhin auf Platz drei der westeuropäischen Quellmärkte. Vor Deutschland rangieren Frankreich auf Platz eins mit 231.500 touristischen Einreisen und das Vereinigte Königreich auf Platz zwei mit 174.600 Besuchern. „Der Trend ist positiv, und es ist ein realistisches Ziel am Horizont, den Rekord des Incoming-Tourismus von 2019 bald zu brechen“, sagt der neue Tourismusminister Haim Katz. „Unser Ziel ist es, Hindernisse abzubauen, Projekte zu starten, die das Beherbergungsangebot erhöhen und die Infrastruktur ausbauen, um das touristische Potenzial des Landes voll auszuschöpfen.“