Advertorial

Der Schatz Afrikas

Der Krüger Nationalpark gehört neben Kapstadt zu den Höhepunkten einer Südafrika-Reise. Urlauber können dort einen einzigartigen Lebensraum mit eindrucksvollen Wildtieren entdecken.

Der Schatz Afrikas
Fotos: Eurowings Discover, iStock
Auf der Suche nach Gold und Reichtum strömten einst Goldgräber und Pioniere in das Gebiet des heutigen Krüger Nationalparks. Statt Gold und Diamanten können Urlauber heute einen einzigartigen Lebensraum mit eindrucksvollen Wildtieren entdecken – den wahren Schatz Afrikas.



Aus dem Flieger direkt auf Safari
Wo suchen Giraffen nach den schmackhaftesten Akazienblättern? Wo überqueren gewaltige Büffelherden die weite Steppe? Und wo gönnt sich die Löwenmeu te ein Nickerchen im Schatten? Die Antwort ist 20.000 Quadratkilometer groß, beherbergt 152 Säugetierarten inklusive der »Big Five«, 507 Vogelarten sowie 114 Reptilien- und 34 Amphibienarten. Es ist eines der wichtigsten Naturschutzgebiete in Afrika überhaupt: den Krüger Nationalpark in Südafrika.

Ab dem 15. November fliegt Eurowings Discover Reisende bis zu dreimal wöchentlich mit kurzem Zwischenstopp in Windhoek von Frankfurt am Main zum Krüger Nationalpark und bietet als einzige europäische Airline eine Direktverbindung zum größten Nationalpark Afrikas an. Der Kruger Mpumalanga International Airport ist auch ein idealer Ausgangspunkt, um neben dem Krüger Nationalpark auch das angrenzende Simbabwe, Mosambik und das Königreich Eswatini (ehemals Swasiland) zu erkunden.



Tierparadies Krüger Nationalpark
Der Krügerpark gehört neben Kapstadt zu den Höhepunkten eines Südafrika-Urlaubs. Seit die Grenzen im Osten nach Mosambik und im Norden nach Simbawe geöffnet sind, hat sich der Lebensraum der Wildtiere um über 16.000 Quadratkilomter erweitert. Insgesamt wird der Great Limpopo Transfrontier Park zusammen mit dem Krüger Nationalpark ein Wildschutzgebiet von über 100.000 Quadratkilometern anbieten. Somit ist das Tierreservat von der Fläche fast so groß wie Holland, Belgien und die Schweiz! Vor Ort gibt viele Unterkünftsarten: von staatlichen Camps über Hütten bis zur privaten Luxus-Lodges.



Mpumalanga Panorama-Route
Die Panorama-Route startet in Mbombela. Hier lohnt sich auch der Besuch des Lowveld National Botanical Gardens. Weiter geht es nach White River mit seiner Golfrange und dem Motormuseum. Die nächste Station, Sabie, bietet jede Menge abenteuerliche Aktivitäten wie 4x4-Touren, Klettern und Abseilen. Unser Tipp: Einen Stopp am Blyde River Canyon. Die Schlucht ist mit seinen steilen Bergwänden und glatten Felsformationen einer der spektakulärsten Canyons der Welt.



Direktflug in den Süden
Eurowings Discover, der Ferienflieger der Lufthansa Group, fliegt seine Gäste nicht nur direkt ins südliche Afrika, sondern auch zu den schönsten Urlaubszielen in der Karibik, im Indischen Ozean, nach Kanada, Nordamerika und Europa. Die Langstrecken werden aus dem Hub Frankfurt am Main (FRA) bedient.



An Bord bietet Eurowings Discover auf der Kurz- und Mittelstrecke die etablierten Lufthansa-Reiseklassen Economy Class und Business Class an. Die Langstrecke wird durch die Premium Economy Class mit komfortablen 115 Zentimetern Sitzabstand ergänzt. Hier steht Kunden zusätzlich zu den Services der Economy Class eine höhere Freigepäckmenge von zweimal 23 Kilo plus einmal acht Kilo Handgepäck zur Verfügung, und sie können außerdem einen Wunschsitzplatz buchen (gegen Gebühr) sowie den Priority Check-in und Priority Boarding (sofern verfügbar) nutzen.



An Bord erhalten Reisende ein Amenity Kit, kostenlose Kopfhörer und profitieren von einem vergrößerten Sitzabstand, komfortablen Sitzen mit Fußstützen und größeren Monitoren. Kostenlose Bordmahlzeiten und alkoholfreie Getränke sind ebenso erhältlich wie eine kostenlose Auswahl an Bier und Wein.

Website für Reisebüros : eXperts ist ein speziell für Reisebüromitarbeiterinnen und -mitarbeiter geschaffenes Service- und Informationsportal der Lufthansa Group.
Neu: Alle Infos zu Sitzplatzreservierungen bei Pauschalreisen hier: in der PDF-Broschüre und im Video