Einreise

Thailand weitet „Sandbox“-Programm aus

Ab morgen gilt das "Sandbox"-Programm für ausländische Touristen in Thailand für zusätzliche Destinationen. Dazu gehören Koh Samui und Krabi.

Thailand weitet „Sandbox“-Programm aus
Foto: iStock
Ab morgen gilt das "Sandbox"-Programm für ausländische Touristen in Thailand für zusätzliche Destinationen. Neben Phuket wird das Programm auf die Inseln Koh Samui, Koh Pha Ngan und Koh Tao in der Provinz Surat Thani sowie auf die ganzen Provinzen Phang Nga und Krabi ausgeweitet. Voraussetzung für die Teilnahme am Sandbox-Programm sind unter anderem ein negativer PCR-Test, eine vollständige Impfung mit einem in Thailand zugelassenen Impfstoff, eine abgeschlossene Krankenversicherungspolice mit einer Mindestdeckung von 50.000 US-Dollar sowie der Download und die Registrierung in der Tracking App MorChana. Die Reisenden müssen sieben Nächte in einem vorgebuchten entsprechend ausgewiesenen Hotel übernachten. Zusätzlich zum verpflichtenden PCR-Test bei der Einreise muss zu einem späteren Zeitpunkt noch ein weiterer PCR-Test in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Fällt auch der zweite Test negativ aus, können die Besucher das gesamte Land bereisen. Weitere Infos hier.