Tourcontact-Tagung

Reisebüros sollen sich unverzichtbar machen

Unter dem Motto „Quo Vadis - Reisebüro" standen die diesjährigen Infotage der Tourcontact-Kooperation.

Reisebüros sollen sich unverzichtbar machen
Fotos: Tourcontact
Unter dem Motto „Quo Vadis - Reisebüro" standen die diesjährigen Infotage der Tourcontact-Kooperation Ende März im Phantasialand Brühl. Rund 50 Reisebüros waren der Einladung der Geschäftsführer Dirk Bender und Max Küppers gefolgt. Bender wandte sich mit einem Appell an die Teilnehmer: „Macht euch unverzichtbar!“ Der stationäre Vertrieb habe es selbst in der Hand, ob es ihn in 30 Jahren noch gäbe.



Neben den Neuheiten der Veranstalterpartner und Leistungsträger war das Thema Fachkräftemangel ein Fokus der Veranstaltung. So gab die Karriereberaterin Simone Kohl Anregungen, wie der Reisebürovertrieb dem Fachkräftemangel entgegentreten kann. Dr. Markus Heller von Travel Data + Analytics präsentierte Daten aus der Reisebranche, nach denen rund 30 Prozent der Kunden ihren Sommerurlaub noch nicht gebucht haben. Außerdem legte er dar, warum die oft totgesagte Pauschalreise noch lange überleben werde.



Auf dem Reisemarkt konnten sich die Tourcontact-Mitglieder über die News der DER Touristik-Veranstalter, von Aida, FTI, Alltours, Schauinsland, Sunny Cars, Bewotec, Holiday Extras, Ferien Touristik, Trendy Hotels und der Ergo Versicherung informieren.



Die Tagung endete mit der Dinner-Show „Fantissima" und einer Spendenaktion, bei der 2.000 Euro für die DER Touristik-Initiative „DER Welt verpflichtet" gesammelt wurden.