Ferienhausverband

Initiative gegen Ferienhausbetrug im Netz

Der Verband VDFA will mit einer neuen Info-Website gegen den Ferienhausbetrug im Internet vorgehen.

Initiative gegen Ferienhausbetrug im Netz
Foto: iStock
Der Verband Deutscher Ferienhausagenturen (VDFA) will mit einer neuen Initiative gegen den Ferienhausbetrug im Internet vorgehen. Nach Schätzungen des Verbands liegt die Schadenssumme der von 2020 bis Juni 2022 gemeldeten Betrugsfälle im zweistelligen Millionenbereich. „Während 2021 vor allem die Zielgebiete Ostsee, Nordsee, Allgäu und Bodenseeregion von den Betrugsseiten beworben wurden, fokussieren diese sich 2022 auf Spanien, vor allem auf Mallorca", sagt VDFA-Präsidentin Monika Kowalewski. Der Verband hat nun die Website Gemeinsam-gegen-Ferienhausbetrug.de freigeschaltet. Dort können sich Verbraucher und Reisebüros darüber informieren, wie sie kriminelle Anbieter im Internet erkennen. Die Plattform warnt umfangreich vor den Tricks der Betrüger und gibt Tipps zur sicheren Buchung. Zudem gibt es eine Liste seriöser Ferienhausagenturen und Hauseigentümer, die dem Verband seit vielen Jahren angehören oder sich für die Initiative haben registrieren lassen.