Brasilianischer Bundesstaat

Ceará geht in Deutschland auf Roadshow

Der brasilianische Bundesstaat Ceará geht in Europa auf Roadshow und macht auch in deutschen Städten Station.

Ceará geht in Deutschland auf Roadshow
Foto: SETUR-CE
Der brasilianische Bundesstaat Ceará geht in Europa auf Roadshow und macht auch in deutschen Städten Station. Vom 16. bis 19. Mai können sich Reiseprofis bei Workshops in Hamburg, Berlin, Leipzig und München über touristische Neuheiten aus dem Bundesstaat im Nordosten Brasiliens informieren. Ein Novum ist, dass die Reisebüros ihre besten Kunden als Ehrengäste zu den Abenden einladen und ihnen das Reiseziel so direkt vorstellen können. Eine zweite Aktionswoche ist vom 30. Mai bis 2. Juni in Düsseldorf, Köln, Stuttgart und Frankfurt geplant. Details zu diesen Events sollen in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden.

Ceará ist vor allem für die Hauptstadt Fortaleza bekannt. Die Stadt wurde früher von Condor ab Frankfurt direkt angeflogen. „Wir arbeiten hart daran, dass diese Verbindung wieder aufgenommen wird“, berichtet Thiago Marques, Promotional Manager Ceará Tourism Board. Derzeit wird Fortaleza von TAP ab Lissabon und von Air France ab Paris angesteuert.

Weitere Infos und Anmeldung hier >>>